Vielen Dank für die Blumen, vielen Dank, wie lieb von Euch…

Nach unserem ersten Beitrag über die schönen Bilder von einigen Kindern unserer Mitarbeiter, die diese für unsere Bewohner gemalt hatten, erreichten uns nun noch mehr der zauberhaften und bunten Grüße. Selbstgebastelte Blumen, noch mehr Bilder und Briefe trudeln nach und nach bei uns ein um diese an die Bewohner zu verteilen. Auch bunte und selbst genähte „Mundbedeckungen“ wurden uns gebracht.

 

Selbstverständlich wissen auch wir, dass die bunten Mundbedeckungen in keiner Weise mit den üblichen Atemschutz- oder Mundschutzmasken vergleichbar sind hinsichtlich der Wirkung gegen Vieren. Doch, und gerade jetzt ist es unglaublich wichtig, liebe Gesten und etwas Farbe in den Alltag zu bringen. Selbstverständlich achten wir auch auf alle Hygienevorschriften und Schutzmaßnahmen, bevor die Sachen in unser Haus kommen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei all denen bedanken, die sich Zeit genommen haben, um einen Teil dazu beizutragen, die Tage ein klein wenig fröhlicher zu machen.

 

Einige der Bilder haben wir auch an den Fenstern zur Straße hin angebracht um zu zeigen „wir freuen uns über jedes Bild“. Ein von Herzen kommendes und rieeeeeeeeeesen großes Dankeschön geht an:

Hanna und J. Sch. aus Wiesau, Ashley 13 Jahre und Poebe 4 Jahre, Mia, Kim, Enrico und Ben-Luca und Vergelt´s Gott an Herrn Zrenner und seine Truppe „Wiesau näht“.

Danke auch an die anonymen „Blumen-Bastler“