Umwelt und Gesundheit – jeder noch so kleine Beitrag hilft

Hinsichtlich unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements und dem Motto „Umwelt“ für das Jahr 2020 zeigen wir gerne, worüber sich unsere Bewohner bereits Ende des letzten Jahres Gedanken machten.

Es ging um die kleinen gefiederten Freunde und die Sorge, wie diese denn durch den Winter kommen.

Vor allem machten sich unsere Bewohner und das Team der sozialen Betreuung Gedanken darüber, wie man die unnützen Plastiknetze bei den „Maisenknödel“ einsparen könnte. 

Durch verschiedene Anregungen aus den breiten Medien waren sich alle sehr schnell einig: „Wir machen die Maisenknödel  selbst!“ – und zwar aus nicht mehr benötigten Tassen. Nicht nur, dass die „alten Haferl“ so noch eine gute Verwendung gefunden haben, sie sehen auch noch witzig aus, wenn sie so in den Bäumen des Gartens im Wiesauer Haus Steinwaldblick baumeln.

Gerne wurden die selbst hergestellten Futterplätze von der heimischen Vogelwelt angenommen. So mancher Bewohner hat viel Freude daran, die kleinen Piepmätze zu beobachten.