Richtfest für neues Pflegeheim im bayerischen Wiesau

20.05.2011, 15.00 Uhr, Im Tal 4-6, 95676 Wiesau

Bei einem traditionellen Richtfest am 20. Mai 2011 ab 15.00 Uhr wird der Richtkranz auf die neue Seniorenresidenz in Markt Wiesau, Landkreis Tirschenreuth, gesetzt werden. Bauherr des modernen Pflegeheimes, welches nach Plänen des Architekten Walter Kießling entsteht, ist die SENEX Grundstücks- und Vermögensverwaltungs GmbH aus Nürnberg. Sie wird das Heim nach der Fertigstellung an ein Tochterunternehmen der EURO Plus Senioren-Betreuung GmbH aus Chemnitz vermieten.

120 Bewohner mit unterschiedlichen Pflegestufen können in der Seniorenresidenz ihr neues Zuhause finden. Für ihre Pflege und Betreuung werden bis zu 60 neue Arbeitsplätze in einer eher strukturschwachen Region geschaffen werden. Bereits beim Bau wird darauf geachtet, regionale Unternehmen bei der Auftragsvergabe zu bevorzugen. Auch beim Betrieb des Hauses sollen Dienstleister vorwiegend aus der Region gebunden werden.

In der neuen Seniorenresidenz wird der Mensch im Mittelpunkt aller Zuwendungen stehen und soll sich niemals abgeschoben fühlen, sondern weiterhin ein aktives, abwechslungsreiches, spannendes und erfülltes Leben führen können. Service und Ambiente laden zu Aktivität und Teilhabe ein. Die pflegebedürftigen Senioren können Tag für Tag an vielfältigen und interessanten Aktivitäten teilnehmen, die sie anregen und viel Abwechslung im Alltag bieten.

Der Bau des neuen Pflegeheims in Wiesau trägt der demographischen Entwicklung und der zunehmenden Zahl pflegebedürftiger Menschen Rechnung. Insbesondere Demenzkranke benötigen eine intensive Betreuung, die ihnen ihre Angehörigen häufig nicht im benötigten Umfang zukommen lassen können.

 

 

Über den Betreiber

Die Euro Plus Senioren-Betreuung GmbH ist in Chemnitz ansässig, betreibt bereits sechs Pflegeheime in Sachsen und bringt daher einen großen Erfahrungsschatz im Bereich der Altenpflege und Gerontologie mit. Mit dem Bau des Pflegeheimes in Wiesau wird das Unternehmen erstmals in einem der alten Bundesländer tätig.