Mitarbeiterportrait des Monats Juli

Heute im Interview – unser Juli-Teamgeist „Claudia Wöhrl“

  • Liebe Claudia, wie lange bist Du eigentlich schon Pflegefachkraft?

Meine Ausbildung zur Pflegefachkraft habe ich von 2006-2009 in Bayreuth gemacht.
Danach arbeitete ich bis zur Geburt meiner Tochter 2011 in Grafenwör.
Wie schon meine Juni-Teamgeist-Kollegin, hatte auch ich es nicht einfach, eine passende Stelle zu finden, die sich mit den Zeiten hinsichtlich Kinderbetreuung vereinbaren ließ.
Das einzige Haus, welches mir dann 2014 eine passende Stelle anbieten konnte war unser „Haus Steinwaldblick“.

  • Was gefällt Dir besonders bei uns?

Sehr gut finde ich, dass im Haus Steinwaldblick die Fort,- Aus- und Weiterbildungen gefördert werden.
So konnte ich von 2015 bis 2017 die Ausbildung zur Gerontopsychiatrischen Fachkraft absolvieren.
Auch die Aufstiegschancen sind sehr gut innerhalb des Hauses. 2017 übernahm ich die Stelle zur Mentorin für unsere Auszubildenden auf der Gerontopsychiatrischen Pflegestation. Seit Januar 2020 bin ich als Wohnbereichsleitung tätig.

Zudem finde ich das „Miteinander“ aller Mitarbeiter sehr gut. Ob nun Verwaltungsebene, Reinigung, Pflege oder Betreuung, alle arbeiten Hand in Hand.
Besonders toll ist es auch, dass in der Leitungsebene stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Mitarbeiter zu finden ist.
Vorschläge und Anregungen werden immer ernst genommen und wenn möglich umgesetzt. Ebenso der Einsatz unseres Einrichtungsleiters zur Verbesserung der Pflegesituation generell ist Beispielhaft.
Auch bei der Planung der Dienste wird auf eine Familienfreundliche Planung Rücksicht genommen.

Kurz gesagt: „Ich fühle mich hier sehr wohl und freue mich auf neue Kollegen. Vielleicht bist es ja genau „DU“.