Lebensgeschichten, die unter die Haut gehen

„Lebensläufe“ – Biografische Portraits von Menschen mit Demenz heißt die einmalige Ausstellung, die am 19. Januar 2013 im Haus Steinwaldblick eröffnet wurde. Zahlreiche Besucher fanden am vergangenen Samstag den Weg in die Einrichtung, um den Eröffnungsvortrag von Dr. Sven Heimburger zum Thema „Altersdemenz – Entstehung, Diagnostik, Behandlung, Früherkennung und weitere Formen der Demenz“ zu hören. 

Bis zum 02. Februar 2013 kann die Ausstellung täglich zwischen 10.00 und 16.00 Uhr im Haus besichtigt werden. 

Gezeigt werden zwölf eindrucksvolle biografische Portraits von Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen in Text und Bild. Die ausgewählten Lebensgeschichten aus ganz verschiedenen Lebenszusammenhängen, bringen auf eindrucksvolle Weise nahe, welche Bedeutung die Biografie für das Leben alter Menschen hat. Im Mittelpunkt stehen Frauen und Männer der Vorkriegs-, Kriegs und Nachkriegszeit. Es geht um Freude und Glück, aber auch um Wünsche, Ängste und Leid. Die Ausstellung möchte die Möglichkeit geben, hinter das Krankheitsbild zu sehen und den ganzen Menschen zu betrachten. Mit diesen 12 Portraits ist es gelungen, die Stimme von Menschen mit Demenz auf besondere Weise hörbar zu machen. Neben der Schrift, verdeutlichen Illustrationen des Dresdner Künstlers Martin Eggers, wie gelebtes Leben aussehen kann.

„Lebensläufe“ ist ein Projekt des Volkssolidarität Kreisverband Bautzen e. V.