Großes Sommerfest mit Flower-Power und viel Sonne

Wie jedes Jahr, so stand auch heuer das große Bewohner-Sommerfest in unserem Haus unter einem besonderen Motto. Diesmal waren es die 70er-Jahre. „Flower-Power“ war angesagt.

Wie gewohnt, wurde wieder viel Wert auf die richtige und so gut als möglich originalgetreue Dekoration gelegt. Angefangen von einem alten VW-Bus, der im Garten platziert war, bis hin zu den damals typisch orangefarbenen Campingstühlen mit Tischchen und Kühltasche davor. Dieses Arrangement lud so einige Bewohner und Mitarbeiter dazu ein, im Bus Platz zu nehmen, in Erinnerungen zu schwelgen und sich fotografieren zu lassen.

Der Höhepunkt des Sommerfestes war der Auftritt unserer „Oldies but Goldies“ unter der Leitung von Iva Harrer. Wie schon in den vergangenen vier Jahren waren sie auch dieses Jahr ein Garant für das passende Rahmenprogramm und gute Stimmung.

Im typischen 70er-Jahre-Outfit und speziell für unser Motto einstudierte Tanz- und Gesangseinlagen wie: „Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen“ oder „Ein Bett im Kornfeld“ hielt kaum einer der Bewohner die Füße und Hände still. Selbst die VSD (Verantwortliche Sozialer Dienst) wirbelte mit einem Bewohner im Rollstuhltanz übers Parkett.

Abgerundet wurde das Fest durch die passenden Speisen und Getränke aus den 70ern. Es gab unter anderem leckeren Hawaii-Toast und gut gekühlte Pfirsich-Bowle.

Am Sonntag war das Fest immer noch Gesprächsthema Nummer 1 unter den Bewohnern. Eine Frage beschäftigt schon jetzt alle Bewohner und Mitarbeiter brennend: „Unter welchem Motto wird wohl das große Bewohner-Sommerfest 2022 stehen?“

Wer errät es wohl?