Der Löwenzahn, der Löwenzahn, was der nicht alles kann

Wer hat nicht als Kind die Pusteblumen gesammelt und zugesehen, wie die kleinen Fallschirmchen des Löwenzahns vom Wind in alle Richtungen getragen werden. Oder man hat den Stiel in kleine Streifen geteilt, ins Wasser gelegt und fasziniert beobachtet, welch kunstvolle Lockenpracht aus den Stielen wurden.

Von den meisten Gartenliebhabern ist es jedoch eine der Pflanzen, die sie nicht im Garten haben wollen. Doch beschäftigt man sich ein wenig mit der doch anmutig aussehenden Pflanze, so entdeckt man Eigenschaften, die sehr vielseitig sind.

Tees, die man aus den Wurzeln und Blüten des Löwenzahns gewinnt, sind entschlackend und entwässernd. Auch regt der Löwenzahn den Stoffwechsel an und trägt zur Blutbildung bei.

Auch gut duftende Salben lassen sich aus der Pflanze herstellen.

Doch auch zur Dekoration ist die Pflanze geeignet und mit ein wenig Phantasie lässt sie uns in die Kindheit zurück reisen und den kleinen Fallschirmen hinterer schauen.  

Auch die Bewohner des Hauses berichten über schöne Erinnerungen aus ihrer Kindheit und erfreuen sich an der Dekoration im Haus.