Aktivitäten und Betreuung trotz Einschränkung gewährleistet

Gerade in der gegenwärtigen Situation ist es umso wichtiger, unseren Bewohnern einen so gut als möglich „normalen“ Tagesablauf zu bieten.

Hatten wir noch vor gut zwei Wochen vergnügt und mit viel Spaß zum großen Luftballon-Volleyball-Turnier aufgerufen oder zum Tanztee geladen, so reduzieren natürlich auch wir die „engeren“ sozialen Kontakte auf das Nötigste. Dies bedeutet jedoch nicht, dass unsere Bewohner keine Angebote oder Betreuung mehr erhalten. Die soziale Betreuung hat ihre Dienstzeiten der aktuellen Situation angepasst und ist von 07.00 bis 19.00 Uhr im Einsatz.

In Begleitung machen unsere Bewohner einen kleinen Spaziergang bzw. eine Ausfahrt im Garten, bewundern dabei unseren österlich geschmückten Teich und erfreuen sich an den ersten Frühlingsboten der Natur.